Der Wald-Wild Konflikt

Der Wald-Wild Konflikt

Der Wald-Wild-Konflikt ist durch menschliches Handeln entstanden. Die Bäume und die Tiere können gar nichts dafür, das Problem sind die Menschen. Ein Kommentar von Eberhard Freiherr von Gemmingen-Hornberg. Er ist Vorsitzender des Ausschuss „Hochwild“ im Bayerischen Jagdverband und 1. Vorsitzender der Hochwild-Hegegemeinschaft Oberpfalz Nord/Veldensteiner Forst.


Mehr lesen...
Gutachten zum Wolf von Prof. H. D. Pfannenstiel

Gutachten zum Wolf von Prof. H. D. Pfannenstiel

Bereits 2013 hat sich der Silberne Bruch mit der Wolfsthematik auseinandergesetzt (siehe Broschüre im Download). Mit der These: „Das Wolfsproblem ist kein Problem des Wolfs. Dieses Problem muss in den Köpfen der Menschen gelöst werden.“ nimmt Prof. H. D. Pfannenstiel Stellung zum Umgang mit dem Wolf.


Mehr lesen...
Faltblatt Hundearbeit im Wolfsgebiet

Faltblatt Hundearbeit im Wolfsgebiet

Ohne Hunde ist eine effiziente und tierschutzgerechte Jagd nicht möglich. Dieses Faltblatt informiert über die Jagd im Wolfsgebiet und gibt praktische Tipps zur Durchführung sowie im Schadensfall. Mit freundlicher Genehmigung des JGHV und des DJV....
Mehr lesen...
Schwarzwildübungsgatter bei Aufsess

Schwarzwildübungsgatter bei Aufsess

Im Schwarzwildübungsgatter Aufseß ist auf einer knapp vier Hektar großen Waldfläche ein Gatter für Wildschweine eingerichtet worden. Dort sollen die Hunde lernen selbstständig zu arbeiten, ohne sich zu gefährden. Laut Statistik werden drei Viertel der Verletzungen den Jagdhunden bei der Saujagd zugefügt.


Mehr lesen...